Guter Karneval, böser Karneval

2. März 2017
Kategorie: Freiheit | Gemälde und Fotographereyen | Ironie | Medien

Wir sehen: guten Karneval. Die Narren und Jecken äußern die provozierende und völlig vom Massenstrom abweichende Meinung, dass Trump die Freiheitstatue vergewaltige.

Auch sehr mutig und wieder dem Zeitgeist ganz verquer entgegen: eine Gruppe von neuen „Braunen“ die blond sind. Am besten wäre es, diese Leute gleich zu köpfen – auch, wenn ich mit Ritualen wie Vergewaltigung und Enthauptung den nordamerikanischen Kulturkreis eher weniger assoziiere, doch sei’s drum!

Was ist das schon alles gegen diese verleumderische und boshafte Kampagne, die es wagt, die Bundeskanzlerin als „Volksverräterin“ im Gefängnis zu beschimpfen? Wir lesen dort die Aussage eines Organisators: „Die Kapeller haben sich bei uns als Partybus angemeldet; wenn uns das Motiv aufgefallen wäre, wäre der Wagen sofort rausgeflogen. Das geht gar nicht.“

Man könnte jetzt ironisch fragen, ob es da nicht opportun wäre, Karnevalswagen früher ob ihrer „Hatespeech“ prüfen zu lassen – wenn es in Deutschland nicht schon so weit gekommen wäre, dass wegen eines solchen Wagens die Staatsanwaltschaft auf den Plan gerufen wird. Ach, und natürlich: Motivwagen werden jetzt tatsächlich kontrolliert …

Teilen

«
»