tours-und-poitiers

Die Kreuzzüge und der Dschihad

16. Juni 2017
Kategorie: Alltägliche Gedankenstreifzüge | Freiheit | Historisches | Ich bin Guelfe, ich kann nicht anders | Ironie | Sprüche & Aphorismen

Immer wieder hört man als Antwort auf den Dschihad: die Kreuzzüge. Das ist ein merkwürdiger Vergleich.

Die Kreuzzüge waren eine Abfolge von – je nach Zählweise – sieben losen Kampagnen innerhalb von 200 Jahren in einem eng begrenzten Gebiet im östlichen Mittelmeerraum, das bereits christlich gewesen war.

Der Dschihad ist der permanente Eroberungskrieg des Islams seit den Lebtagen Mohammeds, also seit gut anderthalb tausend Jahren: von den staubigen Dünen Arabiens zu den Säulen des Herakles, bis tief in das Delta der indischen Flüsse. Ziel sind nahezu ausschließlich Gebiete, die nie muslimisch waren. Seine Kampagnen sind global, unablässig und – nur von Waffenruhen oder Dhimmi-Verträgen unterbrochen – nie zu Ende.

Teilen

«
»