Rettet das generische Maskulinum!

8. Januar 2021
Kategorie: Alltägliche Gedankenstreifzüge | Die Tagespost | Ironie | Linkverweis | Medien

„In Wahrheit ist das generische Maskulinum das Relikt einer vorbildlicheren, weil gendersensibleren Sprachvergangenheit: inklusiv und geschlechtsabstrahierend. Zur Genderungerechtigkeit führten dagegen erst die Wörter, die nun als Lösung angepriesen werden.“

Der ganze Kommentar bei der Tagespost.

Teilen

«
»