Troja

Der Hund des Odysseus

20. September 2015
Kategorie: Antike | Die Euganeischen Anekdoten

Als der Held Odysseus nach zwanzig Jahren Trojanischem Krieg und endlosen Irrfahrten endlich in seine Heimat Ithaka zurückkehrte, erkannte ihn niemand – außer seinem Hund Argos. Auf dem Mist lag das Tier, von Ungeziefer zerfressen, da sich niemand um ihn kümmerte. Er hob die Ohren, wedelte mit dem Schwanz, als er Odysseus sah, war aber zu schwach, ihm entgegenzulaufen, senkte die Ohren wieder – und starb darauf.

Ein Mensch des 21. Jahrhunderts hörte das und meinte: »Wie konnte der Hund so alt werden?«

Der Romantiker erwiderte: »Weil er auf seinen Herrn wartete.«

Teilen

«
»